Sonntagsakademie / Opladener Gespräche

In Kooperation mit dem Katholischen Bildungsforum Leverkusen weist der OGV auf die beiden Veranstaltungsreihen „Sonntagsakademie (nicht nur für Senioren) und Opladener Gespräche besonders hin. Die konkreten Programmangebote finden Sie auf der Website bzw. im Programmheft des Katholischen Bildungsforums und im Halbjahresflyer der Opladener Gespräche.

Weitere Informationen erteilt die Geschäftsstelle des Katholischen Bildungsforums (02202-93639-60).

Angebote im Rahmen der Opladener Gespräche

Am Dienstag, den 07. März 2017 findet eine Veranstaltung mit dem Thema „Spielräume: Chancen und Grenzen kommunalpolitischer Macht – Paul Hebbel und Ernst Küchler, ehemalige Oberbürgermeister der Stadt Leverkusen berichten über ihre Erfahrungen“ statt.

Im 2. Halbjahr 2017 findet u.a. am Dienstag, 19. September 2017, um 19 Uhr in der Villa Römer der Vortrag von Prof. Dr. Stefan Ehrenpreis mit dem Titel „Reformation im Bergischen Land“ statt.

Die Katholische und Evangelische Jugend in Opladen 1900 - 1960

Bereits Ende des 19. Jh./Anfang des 20. Jh. bildeten sich in Opladen evangelische und katholische Jünglings- und Jungfrauenvereine.
Die Themen ihrer Arbeit bezogen sich auf religiöse und soziale Fragen.
Geleitet wurden die Gruppen von den örtlichen Pfarrern/Pastoren/Kaplänen.
Nach dem 1. Weltkrieg gelangten die Ideen der Wandervogel-/Jugendbewegung auch in die konfessionellen Jugendgruppen. 1919 gründete sich eine Ortsgruppe Opladen des „Bund Neudeutschland“ (ND), der Jugendliche aus dem Realgymnasium und dem Aloysianum angehörten. Auf evangelischer Seite existierten in Opladen bis 1934 der „Bund deutscher Jugendvereine“ und der „Schülerbibelkreis“. Die evangelische Jugend gliederte sich Anfang 1934 in die Hitler-Jugend ein und verlor ihre Selbstständigkeit. Die katholische Jugend dagegen bewahrte bis ca. 1938 eine gewisse Selbstständigkeit, war aber Bespitzelungen und Verfolgungen ausgesetzt.
Nach 1945 knüpfte man in den neu gründeten konfessionellen Jugendverbänden einerseits an die Traditionen vor 1933 an, orientierte sich aber stärker an den Interessen der Jugendlichen.

Referent: Reinhold Braun, Leverkusen

Donnerstag, 11.05.2017, 19.30 - 21.45 Uhr (1x = 3 UStd.)
Ev. Gemeindehaus Bielertstraße, Bielertstraße 14, 51379 Leverkusen (Opladen)

Entgelt: 5,00 €

Anmeldung nicht erforderlich

Eine Veranstaltung der Reihe „Opladener Gespräche"

Angebot der Sonntagsakademie

Im Rahmen der Sonntagsakademie ist am 11. November 2017 um 11:00 Uhr im Kaminzimmer der Villa Römer der Vortrag „Was kommt nach dem Tod? Jenseitsvorstellung in der Antike“ von Prof. Dr. Klaus Rosen, Universität Bonn geplant.

Die Frage des Obertitels stellt sich jeder Mensch im Lqaufe seines Lebens. Griechen und Römer haben auf sie in mehr als tausend Jahren sämtliche denkbaren Antworten gegeben. Das macht das Thema des Vortrags so spannend.

Mitgliederforen

Veranstaltungsangebote für Mitglieder des Opladener Geschichtsvereins von 1979 e.V. Leverkusen

Mitgliederforum I/2017 und Jahreshauptversammlung

Mittwoch, 21. Juni 2017
um 18:30 Uhr
Ort: Villa Römer – Haus der Stadtgeschichte

Tagesordnung:
1. Begrüßung / Formalia
2. Geschäftsbericht 2016 des 1. Vorsitzenden inkl. Kassenbericht
3. Bericht der Kassenprüfer 2016
4. Aussprache über den Geschäftsbericht
5. Entlastung des Vorstandes
6. Haushaltsplan 2017
7. Wahl der Kassenprüfer für 2017
8. turnusmäßige Wahl von Vorstandsmitgliedern
9. Planungen 2017–2019
10. Verschiedenes

anschließend Lichtbildrückblick 2016, Umtrunk und Austausch

Mitgliederforum II/2017 und „Get Together“

Samstag, 09. September 2017
um 18:30 Uhr
Ort: Villa Römer – Haus der Stadtgeschichte