Bracknell Square

Wie alles begann

Ein abgelegener Ort, versteckt und trostlos. Nur wenige Spaziergänger warfen einen Blick auf ihn. Ein britischer Briefkasten fristete ein Schattendasein. Das Geschenk unserer englischen Partnerstadt Bracknell sollte besser zur Geltung kommen. Der Gemeinnützige Bauverein Opladen eG (GBO) entschied daraufhin, dass etwas geschehen musste. Die Otto-Wels-Straße war viele Jahre lang seine Heimat, jetzt würde er umziehen.

Ein neuer Platz war schnell gefunden, sozusagen direkt vor der Haustr. Die GBO verpflanzte den Briefkasten in die Bracknellstraße. Für alle, die es noch nicht wissen, Bracknell ist die britische Partnerstadt von Leverkusen. Hier fand er einen neuen würdevolleren Ort, voller Licht und Aufmerksamkeit. Die Bracknellstraße erinnerte ihn an seine englische Heimat, aber etwas fehlte. Ein englischer Briefkasten, allein in einer englischen Straße, er brauchte Gesellschaft.

Anlässlich des 35-jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft zwischen Leverkusen und Bracknell überlegte der Freundeskreis Bracknell-Leverkusen e.V., in dem der Opladener Geschichtsverein von 1979 e.V. Leverkusen Mitglied ist, welche Aktivitäten und Aktionen im Jubiläumsjahr durchgeführt werden sollen. Michael Gutbier kam auf die Idee, den Platz vor der GBO, um einige weitere Details zu erweitern. Sofort fiel die Wahl auf die britische Telefonzelle, die bis zu diesem Zeitpunkt im Verwaltungsgebäude Goetheplatz der Stadt Leverkusen beheimatet war.

Der Transport der Telefonzelle aus dem Verwaltungsgebäude in die Bracknellstraße stellte sich um einiges schwieriger heraus, als zuvor erwartet. Ein stadtbekanntes Transportunternehmen wurde mit dem Abtransport der Telefonzelle beauftragt. Dank des Gemeinnützigen Bauvereins Opladen eG konnte dieses Vorhaben schnell realisiert werden. Viele dem GBO angeschlossene Handwerksbetriebe halfen bei diesem Großprojekt - an dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön an alle fleißigen Helfer.

Um dem zukünftigen
Bracknell-Square einen würdigen Anstrich zu verpassen, brachte Michael Gutbier von seinem Englandurlaub ein offizielles Geschenk des Bracknell Forest Council mit -
ein original britisches Straßenschild mit dem Aufdruck Bracknell Square. Bracknell Forest Council hat ein neues Logo eine neue corporate identity und eine neue Version eines solchen Straßenschildes wurde uns nun zur Verfgung gestellt. Wir in Deutschland waren sicher die Ersten, die ein solches Schild zu Gesicht bekamen. Nun musste noch ein passender Platz dafür gefunden werden, dazu jedoch später mehr.

Federführend war der Opladener Geschichtsverein von 1979 e.V. Leverkusen bei der Realisierung zweier Tafeln im Format 70cm x 100cm. Eine
Bracknell-Tafel in deutscher Sprache und eine Leverkusen-Tafel in englischer Sprache wurden angefertigt. Die Bracknell-Tafel sollte ihren Platz auf dem neuen Bracknell-Square finden, die Leverkusen-Tafel wurde offiziellen Vertretern von Bracknell Town in England durch Michael Gutbier überreicht. Ein passender Platz für unsere Tafeln
war noch nicht gefunden, denn es sollte noch eine zusätzliche Tafel erstellt werden.

Die Sponsoren der bisher erstellten Tafeln waren der Opladener Geschichtsverein von 1979 e.V. Leverkusen, der Freundeskreis Bracknell-Leverkusen e.V., die Energieversorgung Leverkusen, der Gemeinnützige Bauverein Opladen eG und die Volksbank Rhein-Wupper eG. Um das besondere Engagement des Gemeinnützigen Bauvereins Opladen eG, allen voran Herrn Fass und Herrn Kasper, zu würdigen, aber auch den Einsatz der Bracknell Twinning Association auf englischer Seite hervorzuheben, stiftete Michael Gutbier persönlich eine weitere Tafel.

Der britische Briefkasten und die Telefonzelle standen nun auf den Plätzen, die für sie vorgesehen waren. Die Gärtner des GBO haben in liebevoller Kleinarbeit die Bepflanzungen rund um beide Objekte vorgenommen, nur die vorgesehene Beschilderung am
Bracknell Square
fehlte noch. Uwe Bräutigam und Lars Richter trafen sich mehrmals, um geeignete Orte für die Schilder zu finden. Die große Bracknell-Tafel wurde exakt mittig zwischen dem Briefkasten und der Telefonzelle platziert. Das Straßenschild Bracknell-Square wurde direkt im Eingangsbereich an der Ecke Kanalstraße/Bracknellstraße, in unmittelbarer Nähe zur Sitzbank aufgestellt.

Anders als in Leverkusen-Opladen plant unsere englische Partnerstadt, einer offiziellen Straße die Bezeichnung
Leverkusen Platz zu geben. Da sich der Bracknell-Square in Opladen bereits an einer offiziellen Straße befindet -
der Bracknellstraße, ist der Hinweis Bracknell Square lediglich ein Hinweis, jedoch keine offizielle Straßenbezeichnung.

Da die zusätzliche Tafel etwas kleiner als das Straßenschild Bracknell Square war, entschlossen wir uns, vom Ursprungsplan abzuweichen, das Zusatzschild direkt unter dem Straßenschild anzubringen, und es entstand die Idee, das Schild auf einer Seite des Briefkastens anzubringen, so hatten nun alle Schilder ihre Heimat am
Bracknell-Square
gefunden.

Am 30. August 2008 wurde der Bracknell-Square offiziell durch unser Mitglied Herrn Oberbürgermeister Ernst Küchler und Mayor Marc Brunel-Walker eingeweiht. Viele Besucherinnen und Besucher unserer Partnerstadt Bracknell haben an der feierlichen Einweihung des Bracknell-Square teilgenommen, denn eine Bürgerdelegation aus unserer Partnerstadt besuchte zu diesem Zeitpunkt Leverkusen. Ein Stück England hat seine Heimat nun in Opladen. Jeder von uns, der gerne ein Stück England mitten in Leverkusen erleben möchte, hat nun die Möglichkeit dazu.

Ein belebter Platz, bunt bepflanzt
-
viel Sonnenschein. Ein kleines Mädchen fragt seine Mutter: Mama, das sieht ja hier aus wie in England! Auf dem Schild in der Telefonzelle steht The Red Lion. Was ist denn das? Die Mutter antwortet: The Red Lion ist ein Gasthaus. Dort hat sogar schon Königin Viktoria geschlafen! Wir werden dort hinfahren und es nächstes Jahr in den Sommerferien besuchen. Wunderbar, dachte der Briefkasten, schaute sich um, und freute sich auf den nächsten Tag.

Seit 1973 pflegt die Stadt Leverkusen die Städtepartnerschaft mit Bracknell, einer Industriestadt, die 50 Kilometer westlich von London in der Grafschaft Berkshire liegt.

1983, also vor mehr als 25 Jahren, beginnt auch die Partnerschaft des OGV mit der "Bracknell and District Historical Society". Neben Kommunikation und gegenseitigen Besuchen/Reisen war ein bisheriger Höhepunkt der gemeinsamen Aktivitäten die Ausstellung "Leverkusen und seine europäischen Partnerstädte-Europäische Geschichte im Spiegel von fünf Städten" 1998 in der Villa Römer.