Bürgerdialog "Stadtgeschichte mit Zukunft"

„Stadtgeschichte mit Zukunft“ - das klingt doch eher widersprüchlich oder paradox. Derweil geht es beim neuen Projekt, welches der OGV initiiert hat, um ein Vorhaben, die Geschichte unserer Stadt einmal aus sehr unterschiedlichen Perspektiven zu betrachten:

  • aus der Perspektive der Städte und Gemeinden, die in den letzten Jahrzehnten zu Stadtteilen Leverkusens geworden sind,
  • aus der Perspektive der Bürgerinnen und Bürger, die aus sehr unterschiedlichen Gründen und Motiven Leverkusener/innen geworden sind,
  • aus der Perspektive der Politiker/innen, die unsere Stadt gestalten und entwickeln woll(t)en,
  • aus der Perspektive der Unternehmen, die sich in dieser Stadt niedergelassen und sie maßgeblich geprägt haben.
  • und letztlich: aus der Perspektive von gestern und morgen: Seit wann und warum gibt es Leverkusen und was soll aus dieser Stadt einmal werden oder bleiben?

Das sind die Fragen, die zu beantworten sich eine Arbeitsgruppe in der kommenden Zeit vorgenommen hat, um anlässlich der vor uns liegenden Stadtjubiläen

  • 2020  90 Jahre Leverkusen (alt)
  • 2025  50 Jahre Leverkusen (neu)
  • 2030 100 Jahre seit der Neugründung unter dem Namen „Leverkusen“

mit Ausstellungen, Kongressen und Publikationen und anderen Angeboten die Bürgerinnen und Bürger für ihre Stadt und deren Geschichte zu interessieren.

Stadtgeschichte ist mehr als ein Rückblick, mehr als die chronologische Beschreibung der Vergangenheit einer Stadt. Sie ist das Fundament einer Stadt mit Zukunft.

Wer sich für die Zukunft unserer Stadt interessiert muss ihre Geschichte kennen.

Für die Realisierung dieses anspruchsvollen Projektes benötigen wir, d.h. der Opladener Geschichtsverein von 1979 e.V. Leverkusen und die Volkshochschule Leverkusen, Hilfe, Mitwirkung und Unterstützung sowie kritische Begleitung der Leverkusener Bürgerschaft.

Daher laden wir vor der Sommerpause Verantwortliche, aktive Mitstreiter, Mitarbeiter, Mitglieder und Interessierte von zunächst drei Zielgruppen zu einem Bürgerdialog ein, um unser Projekt vorzustellen und mit den Teilnehmern diskutieren. Nach der Sommerpause wird dieses Format mit weiteren Zielgruppen fortgesetzt.

Geplant sind:

  • Dienstag, 18. Juni 2019:
    Geschichts-, Heimat- und Verkehrsvereine, Museen, professionelle Geschichtsdienstleister
  • Dienstag, 25. Juni 2019:
    Schulen in Leverkusen
  • Mittwoch, 03. Juli 2019:
    Weiterbildungsträger in Leverkusen

Alle Bürgerdialoge finden um 19 Uhr im Vortragssaal im Forum Leverkusen, Am Büchelter Hof 9 in 521373 Leverkusen-Wiesdorf statt.

Über eine Teilnahme würden wir uns sehr freuen. Laden Sie bitte gerne Ihre Mitglieder und Mitarbeiter und weitere Interessierte ein.