Das „Team Buckingham“ stellt sich vor

Sarah Fitzpatrick und Dr. Matthias Strohn von der University of Buckingham schließen sich dem Erasmus+-Projektteam an und unterstützen wissenschaftlich unsere Mitstreiter aus Bracknell, der Leverkusener Partnerstadt im Vereinigten Königreich.

Buckingham ist eine kleine, historische Marktstadt und liegt etwa 40 Meilen von Bracknell entfernt. Die University of Buckingham ist die älteste private Universität Großbritanniens und wurde 1973 gegründet. Sie erhielt 1985 den vollen Universitätsstatus. Die Universität hat etwas mehr als 3 000 StudentInnen an sechs Fakultäten und etwa 100 akademische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die StudentInnen studieren zwei Jahre lang intensiv auf dem Buckingham Campus der Universität, um einen Honours-Abschluss (Bachelor mit entsprechend guter Abschlussnote) zu erlangen, sodass in drei Jahren ein Master-Abschluss erreicht werden kann. Der Campus ist voller historischer Gebäude: hierzu gehören ein restauriertes Kloster, eine umgebaute Milchfabrik, eine Militärkaserne und eine Reihe von Gebäuden aus dem 18. und 19. Jahrhundert.

Sarah Fitzpatrick ist Leiterin der Abteilung für Geschichte und Kunstgeschichte, wo sie über das kulturelle Erbe sowie über die Verwaltung und Leitung kleinerer Kulturerbe-Organisationen forscht und lehrt. Sie ist Expertin für die Vermittlung von Geschichte und Kunstgeschichte mit beträchtlicher Erfahrung im Kultursektor und Treuhänderin eines Museums in South Buckinghamshire.

Dr. Matthias Strohn, der an dem in Leverkusen durchgeführten Projekt „Euphorie und Neuanfang“ über die Zeit von 1914 bis 1918 beteiligt war, ist Senior Reader am Geisteswissenschaftlichen Forschungsinstitut der Universität, spezialisiert auf die Geschichte der Kriegsführung im 20. Jahrhundert. Matthias hat ein besonderes Interesse an den Weltkriegen, an der Zwischenkriegszeit, an Kommando- und Führungsstrukturen des Militärs sowie an der Theorie und Praxis von militärischen Schlachten. Er ist Leiter des Centre of Historical Analysis and Conflict Research (CHACR), der Denkfabrik der Britischen Armee, und Mitglied der Abteilung für Kriegsstudien an der Königlichen Militärakademie Sandhurst.

Der Fachbereich Geschichte der University of Buckingham verfügt auch über Wissenschaftler, die sich auf die Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts spezialisiert haben, und bei Bedarf können sich auch andere Mitglieder des Fachbereichs an dem Projekt beteiligen.

Sowohl Sarah als auch Matthias freuen sich sehr darauf, gemeinsam mit dem Projektteam die Entwicklung Leverkusens und seiner Partnerstädte in der Zwischenkriegszeit zu analysieren. Sie freuen sich darauf, die Projektpartner persönlich zu treffen, Ideen und Wissen auszutauschen und gleichzeitig Verbindungen zum Netzwerk in ganz Europa zu knüpfen.