Erster Bürgerdialog "Leverkusen - Stadtgeschichte mit Zukunft"

Am 18. Juni 2019 stellten OGV und Volkshochschule Leverkusen im Vortragssaal des Forum Leverkusen ca. 25 intersssierten Vertretern der Leverkusener Geschichts-, Heimat- und Verkehrsvereine, der Museen und "professionellen Geschichtsdienstleistern" die Konzeption und Idee des Projektes >LEV< "Leverkusen - Stadtgeschichte mit Zukunft" vor.

Nach einer Vorstellung durch Michael D. Gutbier und Ernst Küchler, wie es zur Idee des Projektes kam, folgte die konzeptionelle Präsentation des Projektes, welches auf über 10 Jahre angelegt ist und eine "neue Stadtgeschichte für Leverkuen" zum Ziel hat, durch Prof. Dr. Wolfgang Hasberg. Hier betonte er das Prinzips des Bürgerdialogs, sowie die Offenheit und Transparenz des Projektes, sowie die die Rolle des OGV, der sich lediglich als Initiator und Motor versteht und hofft, dass viele Beiträge, welche auch durch Vernetzung erst möglich werden, zu einem Ganzen beitragen.

Wichtig sei die Einbindung und Verantwortungsübernahme durch die Stadt Leverkusen, die durch das breite bürgerschaftliche Engagement in die Pflicht genommen werden soll, betonte Ernst Küchler. Eine spannende und kritische Diskussion über das Projekt führten zu einem äußerst fruchtbaren Austausch.

Als erstes gemeinsames Ergebnis wurde vereinbart, die nächste Sitzung der Projektgruppe >LEV< am 19. Juli 2019 als Forum für eine gemeinsame Abstimmung und Koordinierung von Aktivitäten in 2020 aus Anlass der Jubiläen 90/45 Jahre Leverkusen zu nutzen.

Wer Lust und Interesse hat mitzuwirken ist herzlich eingeladen: lev2020(at)ogv-leverkusen.de.

Die Bürgerdialoge werden forgesetzt mit den Leverkusener Schulen am 25. Juli und den Weiterbildungseinrichtungen am 3. Juli 2019 jewils um 19 Uhr im Vortragssaal des Forum Leverkusen. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind zur Teilnahme eingeladen.