Lise-Schüler beim Geschichts-Workshop des OGV

Am Samstag, den 31. Oktober 2020 nahmen vier geschichtsinteressierte Schüler aus dem Erdkunde-LK der Q2 an einem europäischen Workshop zur Zwischenkriegszeit (1918 bis 1939) teil. Der Opladener Geschichtsverein hatte dazu auch Schülerinnen und Schüler aus den europäischen Partnerstädten (Bracknell, Ljubljana, Oulu, Ratibor, Schwedt und Villeneuve d’Ascq) und aus Jülich in die Thomas-Morus-Akademie nach Bensberg eingeladen. Herr Drach (Vorstandsmitglied und Geschichtswart beim OGV) durfte dementsprechend auch Lise-Schüler zu diesem Workshop persönlich einladen.

Mert A., Tim P., Dominik S. und Finn T. zeigten großes Interesse an einer Teilnahme und reisten am Samstag-Mittag zum Workshop an. Dort erhielten sie zunächst eine Führung durch das Kardinal-Schulte-Haus und bekamen ihre Seminarunterlagen (s. Abb. 1). Anschließend nahmen sie um 14 Uhr an der von Herrn Prof. Dr. Wolfgang Hasberg (Universität zu Köln) geleiteten Arbeitsgruppe „Einbindung Jugend“ teil, welche einen Bestandteil der Sektion „Zielgruppen/Nachhaltigkeit des Projektes“ darstellte. Eine Schülerin aus Bracknell stellte als Impuls die Arbeitsergebnisse des Jugendworkshops 2019 vor. Anschließend diskutierten die Schülerinnen und Schüler in Englisch über die Zwischenkriegszeit. Corona-bedingt konnten nicht alle Teilnehmer nach Bensberg anreisen und wurden daher per Zoom zugeschaltet. Hierbei erläuterten sie u.a., wie die Zwischenkriegszeit in ihren jeweiligen Heimatländern empfunden wird und welche Rolle das Thema im Geschichtsunterricht spielt (s. Abb. 2).

Nach 90 Minuten lebhafter Diskussion konnten sich die vor Ort anwesenden Jugendlichen bei Kaffee und Kuchen stärken und anschließend im Innenhof des Hauses mit Herrn Hasberg über die Zwischenkriegszeit diskutieren (s. Abb. 3). Auch ein abschließendes Gruppenfoto mit dem LK-Lehrer durfte nicht fehlen (s. Abb. 4). Schülerinnen und Schüler des Lise-Meitner-Gymnasiums Leverkusen, die Interesse an einer Mitarbeit beim OGV haben oder sich auch sonst über den Opladener Geschichtsverein informieren möchten, wenden sich bitte an Herrn Drach.