Probleme bei der Darstellung? Dann klicken Sie hier für die Webansicht.
OGV-Logo - Anzeige von Bildern ist im E-Mailprogramm ausgeschaltet!
Opladener Geschichtsverein von 1979 e.V. Leverkusen
Aktuell
Ausgabe 1 / 2017

Editorial des stellvertretenden Vorsitzenden des Opladener Geschichtsvereins von 1979 e.V. Leverkusen Ernst Küchler

Auf ein Neues ...

Liebe Leser und Geschichtsfreunde,

nach einem erfolgreichen Jahr 2016 mit dem eindrucksvollen Projekt „Das preußische Jahrhundert – Jülich, Opladen und das Rheinland zwischen 1815 und 1914“, widmen wir uns neuen Themen und ihren Bezügen zur Geschichte unserer Stadt.

Ein besonderer Fokus liegt in diesem Jahr dabei auf dem 500-jährigen Jubiläum der Reformation, das wir zum Anlass nehmen, im Rahmen von Studienreisen, Exkursionen und Vorträgen Geschichte zur erfahren, zu erinnern, zu vergegenwärtigen und zu diskutieren.

Aus aktuellem Anlass und zur Versachlichung einer kontroversen, oft allzu heftig geführten öffentlichen Diskussion, zeigen wir in der zweiten Jahreshälfte 2017 eine Ausstellung zu „Leverkusener Integrationsgeschichte(n)“. Wann, warum, woher und wie haben Menschen in den letzten Jahrzehnten ihre Heimat verlassen und in Leverkusen eine neue Heimat gefunden? Diesen Fragen wird unsere Ausstellung nachgehen. Dabei werden Flüchtlinge, Vertriebene,  (Spät-)Aussiedler, „Gastarbeiter“, aber auch politisch Verfolgte ihre „Migrationsgeschichte(n)“ erzählen und uns auch einen Blick in ihre Welten, ihre Werte und ihre Kulturen vermitteln, die unsere Stadt bereichert haben. Bleibt die Frage: “Ist in Leverkusen Integration gelungen, haben wir es „geschafft“?

Neben dieser Ausstellung und den dazugehörenden Begleitveranstaltungen wartet auf Sie ein vielfältiges Programm mit zahlreichen Studienreisen und Exkursionen, „Geschichte auf Rädern“ sozusagen, ein tolles Geschichtsfest im September und Vortragsveranstaltungen in der Villa Römer, dem Haus der Stadtgeschichte.

Alle Details finden Sie auf www.ogv-leverkusen.de.

Auf ein Neues ...

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen

für das Team des Opladener Geschichtsvereins von 1979 e.V. Leverkusen (OGV)

Ihr
Ernst Küchler


A K T U E L L E S

Vorstände von OGV und JGV ziehen positive Bilanz und blicken auf 2017

27. Dezember 2016: Die Vorstände von JGV und OGV blicken stolz auf das Jahr 2016 zurück und stellen Planungen für 2017 vor dem festlich beleuchteten Jülicher Hexenturm vor. (Foto: Silvia Jagodzinska)

Das Fahrtenprogramm für 2017 liegt vor

(Zur Ansicht bitte auf das Bild klicken!)

Das Preußen-Kataloghandbuch wurde am 17. Dezember 2016 präsentiert

(Alle Fotos: Michael Greve)

Aktion 2017: Es lohnt sich, Mitglied zu werden!

Werden Sie Mitglied! Es lohnt sich 2017!

Neben den Vorteilen, die alle Mitglieder für ihren Mitgliedsbeitrag von € 40,00 haben, erhält jedes neue Mitglied bis zum 31.12.2017 u.a. Publikationen (MONTANUS 15 "Adelige Frauen der Renaissance auf der Suche nach Freundschaft und Liebe" und MONTANUS 16 "Das preußische Jahrhundert") als Willkommens-Geschenk.

Hier finden Sie die Beitrittserklärung! Wir freuen uns darauf Sie als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

  • regelmäßige  Zusendung von Informationen über die Vereinsaktivitäten, Programmheften und Veranstaltungsflyern
  • steuerabzugsfähige Spendenbescheinigung über den Mitgliedsbeitrag
  • 5 €-Nachlass pro Tag an jeder Tagesfahrt und Studienreise, an der sich ein Mitglied anmeldet,
  • kostenfreie Zusendung der vom Verein herausgegebenen Publikationen (OGV-Kurier und MONTANUS) und
  • Zusendung von Jahresgaben (z.B. Fotomotiv-Kalender, Postkarten-Sets oder Publikationen)

Mitarbeit bei Projekten und im Archiv des OGV

Der Opladener Geschichtsverein arbeitet im Jahr 2017 an schwerpunktmäßig zwei Projekten

  • "Leverkusener Integrationsgeschichte(n)"
  • "Der erste Weltkrieg - Euphorie und Neuanfang - Entwicklungen und Wahrnehmungen in europäischen Städten 1914 und 1918".

Für diese Projekte haben sich jeweils Arbeitsgruppen gebildet, welche sich regelmäßig treffen.

Die Projektgruppe "Integrationsgeschichte(n)" plant das Ausstellungsprojekt mit allen dazugehörigen Aktivitäten. Die Leverkusener Arbeitsgruppe tagt erstmals am 13. Januar 2017 um 15:00 Uhr in der Villa Römer. Projektleiter ist Ernst Küchler.
Weitere Informationen erhalten Sie bei Anfrage unter ausstellung(at)ogv-leverkusen.de.

Die Projektgruppe "Erster Weltkrieg", welche bereits seit drei Jahren aktiv ist und sich alle 2 Monate trifft, plant die Ausstellung 2018 und den Workshop 2017 sowie die geplante Publikation des Gesamtprojekts mit den Kooperationspartnern und Leverkusener Partnerstädten (www.euphorie-und-neuanfang.de).
Die Arbeitsgruppe tagt jeden ersten Freitag eines geraden Monats um 18:30 Uhr in der Villa Römer. (Nächstes Treffen am 06.01.2017) Projektleiter ist Michael D. Gutbier.
Kontaktadresse: wk1(at)ogv-leverkusen.de.

Eine Mitarbeit im Archiv des Vereins (Ansprechpartner: Gregor Nave), im Aufsichts- (Ansprechpartner: Maria Lorenz) oder im Geschäftsstellenteam (Ansprechpartner: Suzanne Arndt) ist ebenfalls sehr erwünscht.

Für die Durchführung und Planung des diesjährigen Geschichtsfestes (www.geschichtsfest.de) unter dem Motto "Macht und Pracht" am 10.09.2017 wird zeitgerecht eine Projektgruppe gebildet.
Rückfragen zum Projekt sind unter geschichtsfest(at)ogv-leverkusen.de möglich.

Über Ihre aktive Mitarbeit und Unterstützung würden wir uns sehr freuen!

 

Ihr Feedback ist uns wichtig!

Der Vorstand des OGV bemüht sich, ein attraktives Angebot mit vielfältigen Aktivitäten anzubieten. Dieses Angebot soll mit diesem Newsletter und auch mit dem Web-Angebot in den Webseiten beworben werden sowie über die Aktivitäten informiert werden.

Wichtig ist es dem Vorstand, ein Feedback zu seiner Arbeit aber auch in Bezug auf die Öffentlichkeits- und Informationsarbeit zu erhalten. Daher bittet der OGV-Vorstand herzlich um ein kritisches und ehrliches Feedback, welches entweder im Tun bestärkt oder Denkanstösse über neue Möglichkeiten und Wege bietet.

Nutzen Sie daher bitte unser Gästebuch und kommentieren Sie die Aktivitäten und unser Webangebot (Webseite und Newsletter):

http://ogv-leverkusen.de/aktuell/gaestebuch/

Vielen Dank. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.


T E R M I N H I N W E I S E


1517 - 2017: 500 JAHRE REFORMATION

Das Jahr 2017 steht ganz im Zeichen des 500-jährigen Reformationsjubiläums. Auch der OGV wird diese Thematik mit unterschiedlichen Veranstaltungsangeboten aufgreifen.

So wollen wir monatlich in unserem Newsletter in 2017 jeweils Fotos mit zur Geschichte der Reformation, der Konfessionalisierung und des Protestantismus in unserer Region präsentieren und vorstellen. Sie dienen als "Appetit-Macher" und sollen Neugierde für das Thema wecken.

Martin-Luther-Kirche in Langenfeld-Reusrath

Bereits im Jahre 1683 wurde die Evangelisch Lutherische Gemeinde zu Reusrath (neu) gegründet. Zunächst verfügte die Gemeinde über kein eigenes Kirchengebäude, sondern richtete sich im ehemaligen Pfarr- und Kirchenhaus ein. Zum Pfarrgebiet gehörten alle evangelisch lutherischen Christen aus Hilden, Hitdorf, Monheim, Opladen, Reusrath, Rheindorf, Richrath und Urdenbach. Für die wachsende Gemeinde wurde 1792/94 die Martin-Luther-Kirche erbaut. Armut und Kriegszeiten erlaubten jedoch nur eine schlichte Ausstattung. Der hohe Aufbau der Orgel über dem Altar und der Kanzel ist wohl typisch für bergische Barock-Kirchen, in Langenfeld aber ist er einmalig. Gleich neben der Kirche befindet sich das 1683 errichtete ehemalige Pfarr- und Kirchenhaus. Das Gebäude diente der Gemeinde bis zum Kirchenneubau im Jahre 1794 als Kirchenraum. Von Reusrath aus erfolgte 1859 eine Neugründung in Opladen (ab 1864 selbständige Gemeinde) mit ihrerseits Gründungen in Wiesdorf (1904), Bürrig (1923) und Küppersteg (1933).

Sie erhalten diese E-Mail als Abonnent unseres Newsletters. Wenn Sie den OGV-Newsletter mit der nächsten Ausgabe nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie bitte hier: Newsletter abbestellen

Herausgeber:
Opladener Geschichtsverein von 1979 e.V. Leverkusen
Villa Römer – Haus der Stadtgeschichte, Haus-Vorster Str. 6, 51379 Leverkusen (Opladen)
www.ogv-leverkusen.de

Bitte beachten Sie, dass unser Newsletter automatisiert von einer Adresse versendet wird, die keine Antwortmails verarbeiten kann. Sollten Sie Fragen oder Anregungen per E-Mail äußern wollen, wenden Sie sich bitte an geschaeftsstelle@ogv-leverkusen.de.