Probleme bei der Darstellung? Dann klicken Sie hier für die Webansicht.
OGV-Logo - Anzeige von Bildern ist im E-Mailprogramm ausgeschaltet!
Opladener Geschichtsverein von 1979 e.V. Leverkusen
Aktuell
Ausgabe 7 / 2014

Editorial des Beisitzers Manfred Heil

Liebe Freunde, Förderer, Mitglieder und Interessierte
des Opladener Geschichtsvereins von 1979 e.V. Leverkusen,

nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit und schauen sich das Aktuelle in unserem vielfältigen Programm an. Die meisten von Ihnen kennen den Weg zu Fuß oder mit dem Auto zur Villa Römer, Haus Vorster Straße, in Opladen. Erinnern möchten wir Sie an den sehr bequemen, schnellen und preisgünstigen Weg mit der Wupsi, Linie 202 (Schlebusch - Busbahnhof Opladen – Villa Römer). Der Bus 202 fährt in kurzem Taktsystem, Mo-Fr., alle 20 Minuten, direkt zu seiner Endstation, der Villa Römer. Hier finden Sie Ihre gewünschte Verbindung: www.vrsinfo.de/minis/b_linie_202.pdf. 

Wir setzen im Juli die bewährte Vortragsreihe „Toleranz“ mit einem aktuellen und allgemein interessanten Thema - „Toleranz der Religionen, Der Rat der Religionen in Leverkusen“ - in der Villa Römer fort. Sie sind eingeladen, sich zu informieren und mitzudiskutieren. Termin: Mittwoch, 02.07.2014, 18:30 h - 20:00 h. Vorab weisen wir schon auf das bewegende und fesselnde Thema am 06.08.2014 hin. Es lautet: „Vor 75 Jahren Beginn des 2. Weltkrieges“, mit Jan Sting.

Auf dem Juliprogramm steht auch die spannende Tagesfahrt nach Aachen unter dem Thema: „Karl der Große und Aachen“ an. Interessiert? Der Termin ist ein Samstag (=>12.07.2014).

Unser nächstes verlockende Studienreiseangebot lautet: „Als die Royals aus Hannover kamen“. Der Termin: Mittwoch, der 27.08. bis Sonntag, den 31.08.2014.

Tolle Preise erwarten Sie bei unserem Online-Fotowettbewerb "Farben-Stadt-Leverkusen". Suchen Sie sich einfach Ihr Foto eines Motivs in unserer Stadt aus und schicken es uns online ein. Näheres finden Sie auf unserer Internetseite unter www.geschichtsfest.de/aktuell/fotowettbewerb. Das traditionelle Geschichtsfest des OGV mit seinem wiederum vielfältigen und bunten Programmangebot am Sonntag, den 14.09.2014, wirft seine Schatten voraus. Hier findet auch die Siegerehrung im Rahmen des online Fotowettbewerbs „Farben-Stadt-Leverkusen“ mit Gästen aus unseren Partnerstädten statt.

Rufen Sie uns einfach an oder schicken Sie uns eine eMail oder besuchen Sie uns im Internet unter http://ogv-leverkusen.de.

Ihr

Manfred Heil

 

A K T U E L L E S

Online-Fotowettbewerb "Farben-Stadt-Leverkusen"

Der Opladener Geschichtsverein lobt in Kooperation mit der Volksbank Rhein-Wupper eG anlässlich des "Tages des offenen Denkmals" einen Online-Fotowettbewerb aus.

Im Zuge des "Tages des offenen Denkmals" findet zum 11. Mal das Geschichstsfest im Haus der Stadtgeschichte, der "Villa Römer", statt.

Das Geschichtsfest und der "Tag des offenen Denmkal" tragen beide ein Motto. In diesem Jahr: "Farbe". Dieses Motto soll den Bürgern und Bürgerinnen Leverkusens die Möglichkeit bieten, sich kreativ mit der eigenen Heimatstadt auseinander zu setzen. Der Fotografiewettbewerb soll Leverkusen in all seinen bunten Facetten belichten.

Begeben Sie sich mit Ihrer Kamera auf die Spuren Ihrer Stadt und nutzen Sie die vielfältigen Möglichkeiten, mit Ihren Bildern an besagtem Wettbewerb teil zu nehmen.

Der Sieger wird am Geschichtsfest bekanntgegeben und es winken u.a. folgende Gewinne:

- 1 Fahrt mit einem Heißluftballon (Ernst Küchler)
- 1 Farbfernseher
- 2 Warengutscheine der Firma Smidt a 100 € (Smidt-Wohncenter)
- 1 Sparbuch a 100 € (Volksbank Rhein-Wupper eG)
- 1 Sparbuch a 50 € (Volksbank Rhein-Wupper eG)
- 2 Gutscheine für jeweils eine Tagesfahrt (OGV)
- 3 Stadtrundfahrten (Leverkusen - ein starkes Stück Rheinland e.V.)
- 8 Sauna Gutscheine (Calevornia)
- 2 Tombolapakete (Gartencenter Selbach KG)

Unseren Flyer zum Fotowettbewerb finden Sie hier.

Der OGV und seine Internet-Auftritte

Das digitale Zeitalter macht auch vor einem Geschichtsverein nicht Halt. In den vergangenen Jahren haben sich die Gewohnheiten der Internetnutzer stark verändert. Bibliotheken bieten verstärkt sogenannte E-Books an, um wieder neue Kunden zu gewinnen.

Der OGV hat seine Onlineauftritte 2013 erneuert. Zwar sind die Bücher noch nicht elektronisch. Einen Einblick auf den Datenbestand der Bücher gibt es aber. Und damit können Externe schnell erfassen, ob für sie die Recherche in der Bibliothek sinnvoll ist oder nicht.

Auch die neue Kalenderfunktion mit dem Programm und Veranstaltungstipps ist nutzerfreundlich. Exkursionen und Tagesfahrten über das Reisebüro Schumacher können gleich online gebucht werden (www.ogv-leverkusen.de/programm/anmeldung/).

Die Internetseite www.ogv-leverkusen.de ist übersichtlicher geworden und hat Blickfänger, die auf die Neuerungen aufmerksam machen. Es gibt eine Bildergalerie und das Archiv wird ebenso beleuchtet wie die Ausstellungen, Projekte wie die Reihe der Kamingespräche und Allgemeines über das Haus und seine Konzeption. Seit November gibt es einen Newsletter.

Da es den Rahmen der Homepage gesprengt hätte, wurde für das Geschichtsfest eine eigene Seite www.geschichtsfest.de angelegt. Schon jetzt weist die Seite auf das elfte Geschichtsfest am Sonntag, 14. September unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Reinhard Buchhorn hin. Das Thema lautet Farbe und der OGV will zu einem Wettbewerb zum Thema Leverkusen und Farbe aufrufen.

Die Seite www.preussisches.jahrhundert.de informiert über das Gemeinschaftsprojekt des OGV mit dem Jülicher Geschichtsverein von 1923. Hier sollen demnächst die Ergebnisse der gemeinsamen Forschung über Jülich, Opladen und das Rheinland zwischen 1815 und 1914 gezeigt werden. Die Seite ist eine gemeinsame Plattform der Vereine.

Auf der Seite www.euphorie-neuanfang.de will der OGV die Ergebnisse des Großprojekts vorstellen, das er gemeinsam mit dem JGV und den befreundeten Vereinen der Partnerstädte auf die Beine stellt. Hier ist auch ein Blog entstanden, in dem sich Geschichtsinteressierte mit ihrem Wissen einbringen können.

Auch in den sozialen Medien ist der OGV präsent. Unter www.facebook.com/ogv.lev wird aktiv über die Vereinsaktivitäten berichtet und ist ein Austausch möglich.

 

 

T E R M I N H I N W E I S E

"Leverkusener Kamingespräche" - Gespräch mit Diskussion - 02. Juli 2014

Wir laden im Rahmen unserer Reihe "Leverkusener Kamingespräche" ein zum Gesprächsabend mit Diskussion im Rahmen der Vortragsreihe "Toleranz".

Am Mittwoch, den 2. Juli 2014 ist es wieder soweit, das nächste Kamingespräch in der Villa Römer, Haus-Vorster Straße 6 um 18:30 Uhr widmet sich dem Thema:

"Toleranz der Religionen – Der Rat der Religionen in Leverkusen"

Zu Gast sind an diesem Abend unter anderem Stadtdechant Hans-Peter Teller und Superintendent René Loerken. Die Moderation hat unser stv. Vorsitzender Ernst Küchler.

Was lässt eine Religion in den eigenen Reihen zu? Wieviel Toleranz fordert sie ein? Aber auch, wie tolerant gehen die Religionen miteinander um?

Das sind nur einige Fragen, die in der Jahrhunderte währenden Geschichte der Religionen eine große Rolle spielen. Mit Vertretern des Leverkusener Rates der Religionen wollen wir diesen Fragen nachgehen.

"Leverkusener Kamingespräche" - Opladens Historische Bürgerrunde - 06. August 2014

Wir laden im Rahmen unserer Reihe "Leverkusener Kamingespräche" ein zu einer Bürgerrunde 

Vor 75 Jahren: Ausbruch des 2. Weltkrieges - Erinnerungen aus Leverkusen“

Moderation: Jan Sting, OGV

am Mittwoch, 06. August 2014 um 18:30 Uhrim Kaminzimmer der Villa Römer -Haus der Stadtgeschichte-

Studienreise „Als die Royals aus Hannover kamen“ 27.-31. August 2014

Hiermit laden wir Sie herzlich zu unserer dritten Studienreise im Jahr 2014 ein.

Im Oktober 1714 bestieg der Kurfürst von Hannover als König George I. in London den britischen Thron. Von da an war der Welfenfürst Herrscher über beide Reiche – wie die vier Könige nach ihm. Anlässlich des 200. Jubiläums dieser Personalunion erinnert das Land Niedersachsen im Jahr 2014 mit der großen kulturhistorischen Ausstellung „Hannovers Herrscher auf Englands Thron 1714–1837“ an die 123 Jahre dauernde Epoche, als die Royals aus Hannover kamen.

Die Studienreise führt zu allen fünf Ausstellungsorten der Landesausstellung und steuert zudem weitere bedeutende Orte der Geschichte der Welfen an.

Kosten: € 615,– (für Nicht-Mitglieder), € 590,– (für Mitglieder),
EZ-Zuschlag € 100,–

Anmeldungen können hier erfolgen.

Studienreise "Auf den Spuren des „Großen Krieges“ in Flandern und Nordfrankreich" 2.-6. Oktober 2014

Hiermit laden wir Sie zu unserer vierten Studienreise im Jahr 2014 ein.

2014 liegt der Ausbruch des Ersten Weltkriegs 100 Jahre zurück. Aus diesem Anlass werden auf der Studienreise die Schlachtfelder und Erinnerungsorte dieses „Großen Krieges“ angesteuert, der als „Urkatastrophe“ des 20. Jahrhunderts anzusehen ist. Daneben stehen aber auch die reiche Kulturlandschaft Flanderns und vielfältige Begegnungen mit den Menschen der Region auf dem Programm, das der französische Partnerverein des OGV, die Sociéte Historique de Villeneuve d’Ascq et du Mélantois, zusammengestellt hat.

Kosten: € 600,– (für Nicht-Mitglieder), € 575,– (für Mitglieder),
EZ-Zuschlag € 140,–

Anmeldungen können hier erfolgen.

Tagesfahrt "Bergische Hauptstädte: Wipperfürth und Lennep" 20. September 2014

Hinweisen möchten wir auf unsere nächste Tagesfahrt.

Ziel dieser Tagesfahrt mit ausgedehnten Stadtführungen sind zwei der ältesten Städte des Bergischen Landes: Wipperfürth (1222) und Lennep (erhielt zwischen 1259 und 1276 die Stadtrechte). Neben Ratingen (1276) und Düsseldorf (1288) galten beide Städte zudem als eine der vier Hauptstädte des Herzogtums Berg. Wipperfürth war seit dem 14. Jahrhundert Mitglied der Hanse. Lennep, an der frühmittelalterlichen Fernhandelsstraße nach Magdeburg gelegen, entwickelte sich schnell zu einer bedeutenden Handelsstadt. Im 13. Jahrhundert wurde Lennep ebenfalls Mitglied der Hanse. Im Laufe des 14. Jahrhunderts erstarkte die Lenneper Tuchindustrie, deren Produkte weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt waren.

Kosten: € 55,– (für Nicht-Mitglieder), 50,– € (für Mitglieder), inkl. Mittagessen

Anmeldungen können hier erfolgen.

Tagesfahrt "Lindlar und Engelskirchen" - 11. Oktober 2014 (verschoben!)

Hiermit laden wir Sie zu unserer verschobenen Tagesfahrt ein.

Zwei Museen des Landschaftsverbandes Rheinland, die in besonderer Weise die doppelte Rolle des Bergischen Landes als Agrar- und Industrieregion beschreiben sind Ziel dieser Fahrt: das Bergische Freilichtmuseum in Lindlar und das LVR-Industriemuseum Engelskirchen.
Im Bergischen Freilichtmuseum für Ökologie und bäuerlich-handwerkliche Kultur kann man hautnah miterleben, wie die Menschen auf dem Land in der Vergangenheit lebten. Auch am Schauplatz Engelskirchen des LVR-Industriemuseums geht es „spannend“ zu. In der ehemaligen Baumwollspinnerei Ermen & Engels entstand um 1900 eines der ersten Elektrizitätswerke der Region.

Kosten: € 55,– (für Nicht-Mitglieder), 50,– € (für Mitglieder), inkl. Mittagessen

Anmeldungen können hier erfolgen.

 

 

C H R O N I K

35 Jahre OGV - 1979 bis 2014


Im Jahr 2014 wollen wir aus Anlass unseres 35jährigen Bestehens in unserem Newsletter pro Monat jeweils drei Jahre "Vereinsgeschichte" mit jeweils einem Foto vorstellen.

Weitere Bilder finden Sie in unserer Galerie 35 Jahre OGV: 1979-2014, welche auch monatlich um drei Jahre erweitert wird.

Viel Spaß im Rückblick auf 35 spannende Jahre.

1997

1997: Der OGV ernennt Herrn Wilhelm Höhnke aus Anlass seines 90. Geburtstages und für sein herausragendes Engagement zum Ehrenmitglied.

1998

1998: Der OGV richtet zusammen mit dem Englisch-Deutschen Club Opladen e.V. das 25-jährige Partnerschaftsjubiläum mit der englischen Stadt Bracknell aus (Rheinische Post v. 27.07.1998).

1999

1999: Der OGV feiert sein 20-jähriges Bestehen in der Villa Römer und schließt die Partnerschaft mit dem Schwedter Heimatverein e.V. (Rheinische Post v. 23.08.1999).
Sie erhalten diese E-Mail als Abonnent unseres Newsletters. Wenn Sie den OGV-Newsletter mit der nächsten Ausgabe nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie bitte hier: Newsletter abbestellen

Herausgeber:
Opladener Geschichtsverein von 1979 e.V. Leverkusen
Villa Römer – Haus der Stadtgeschichte, Haus-Vorster Str. 6, 51379 Leverkusen (Opladen)
www.ogv-leverkusen.de

Bitte beachten Sie, dass unser Newsletter automatisiert von einer Adresse versendet wird, die keine Antwortmails verarbeiten kann. Sollten Sie Fragen oder Anregungen per E-Mail äußern wollen, wenden Sie sich bitte an geschaeftsstelle@ogv-leverkusen.de.