Probleme bei der Darstellung? Dann klicken Sie hier für die Webansicht.
OGV-Logo - Anzeige von Bildern ist im E-Mailprogramm ausgeschaltet!
Opladener Geschichtsverein von 1979 e.V. Leverkusen
Aktuell
Ausgabe 8 / 2014

Editorial des stv. Geschäftsführers Alexander Dederichs

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde des Opladener Geschichtsvereins,

ich möchten Sie an dieser Stelle über das Programm unseres Geschichtsvereins informieren. Ich bin mir sicher, dass wir Ihnen für den Monat August ein umfangreiches, spannendes Angebot zusammengestellt haben, dass sich mit der Geschichte unserer Stadt beschäftigt und den Bezug zu unserer heutigen Zeit herstellt.

Beginnen möchte ich mit dem Hinweis auf die Veranstaltungsreihe „Leverkusener Kamingespräche“ die regelmäßig, jeden 1. Mittwoch des Monats um 18.30 Uhr im Kaminzimmer der Villa Römer zu Gast ist. Am 06.08.2014 wird im Rahmen dieser Veranstaltungsreihe das Thema „Vor 75 Jahren: Ausbruch des 2. Weltkrieges - Erinnerungen aus Leverkusen“ in Form einer von Jan Sting moderierten Bürgerrunde stattfinden.

Weiterhin möchte ich Ihre Aufmerksamkeit auf unsere Studienreise „Als die Royals aus Hannover kamen“ lenken. Diese vom 27. – 31.08.2014 stattfindende Fahrt beinhaltet unter anderem den Besuch aller Ausstellungsorte der gleichnamigen Landesausstellung. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann melden Sie sich zur Teilnahme an. Es stehen noch begrenzte Plätze zur Verfügung.

Meine Damen und Herren,

bereits jetzt möchte ich die Gelegenheit nutzen und Sie auf unsere Geschichtsfest am 14.09.2014 hinzuweisen.  Das Thema der bereits zum 11. Mal am Tag des offenen Denkmals  stattfindenden Veranstaltung in der Villa Römer lautet „Farbe“. In einem umfangreichen Rahmenprogramm in Form von Vorträgen, Führungen sowie Stadtrundfahren wir Ihnen die Geschichte der „Farbenstadt“ Leverkusen nähergebracht.

Gestatten Sie mir in diesem Zusammenhang noch den Hinweis auf den durch unseren Geschichtsverein ausgelobten Fotowettbewerb. Lassen Sie sich inspirieren und halten Sie Motive zum Thema „Farbe“ fotografisch fest. Alle Informationen rund um die Teilnahme finden Sie unter www.geschichtsfest.de/aktuell/fotowettbewerb.

Ich würde mich sehr freuen Ihr Interesse geweckt zu haben und Sie bei einer unserer Veranstaltungen begrüßen zu dürfen.

Ihr

Alexander Dederichs

A K T U E L L E S

35 Jahre OGV

Am 3. September 1979 wurde der Opladener Geschichtsverein 1979 e.V. Leverkusen (OGV) durch Schüler in Opladen gegründet. Seit 35 Jahren bemüht sich der OGV Lokal-, Regional- und allgemeine Geschichte aufzuarbeiten und damit einen Beitrag zu Kultur- und Geschichtsarbeit in Leverkusen zu leisten. Wir können mit Freude und Stolz auf diese 35 Jahre zurückblicken und wollen dieses kleine Jubiläum auch mit unseren Freunden und Mitgliedern feiern.

Neben diesem erfreulichen Jubiläum können wir im Jahre 2014 auf zwei weniger erfreuliche Ereignisse zurückblicken: dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs vor 100 und dem Ausbruch des Zweiten Weltkrieges vor 75 Jahren. Eine Auseinandersetzung mit diesen Ereignissen ist ebenfalls Gegenstand der Arbeit unseres Vereins in diesem Jahr.

Höhepunkt der Aktivitäten des OGV in diesem Jahr sind die Veranstaltungen, welche am Wochenende 13. und 14. September 2014 stattfinden: die Eröffnung der Ausstellung "1914 - Mobilisierung in europäischen Heimaten“, die Festveranstaltung "35 Jahre OGV" mit Gästen aus europäischen Partnerstädten und das 11. Geschichtsfest.

Wir bitten Sie, sich zu den Veranstaltungen rechtzeitig anzumelden. Vielen Dank.

Auf eine Veranstaltung unserer Reihe "Leverkusener Kamingespräche" aus Anlass des 35jährigen Bestehens des OGV möchten wir gesondert hinweisen:

Am Mittwoch, 3. September 2014, (Gründungstag des OGV) laden wir um 18:30 Uhr ins Kaminzimmer der Villa Römer zu einer weiteren 

              Bürgerrunde
              “Vor 35 Jahren: der OGV wird gegründet"

unter der Leitung von Guido von Büren ein. Herr von Büren wird Gründungsmitglieder, Zeitzeugen und Wegbegleiter zur Besonderheit dieser Vereinsgründung und Anekdoten befragen.

Online-Fotowettbewerb "Farben-Stadt-Leverkusen"

Der Opladener Geschichtsverein lobt in Kooperation mit der Volksbank Rhein-Wupper eG anlässlich des "Tages des offenen Denkmals" einen Online-Fotowettbewerb aus.

Im Zuge des "Tages des offenen Denkmals" findet zum 11. Mal das Geschichstsfest im Haus der Stadtgeschichte, der "Villa Römer", statt.

Das Geschichtsfest und der "Tag des offenen Denmkal" tragen beide ein Motto. In diesem Jahr: "Farbe". Dieses Motto soll den Bürgern und Bürgerinnen Leverkusens die Möglichkeit bieten, sich kreativ mit der eigenen Heimatstadt auseinander zu setzen. Der Fotografiewettbewerb soll Leverkusen in all seinen bunten Facetten belichten.

Begeben Sie sich mit Ihrer Kamera auf die Spuren Ihrer Stadt und nutzen Sie die vielfältigen Möglichkeiten, mit Ihren Bildern an besagtem Wettbewerb teil zu nehmen.

Der Sieger wird am Geschichtsfest bekanntgegeben und es winken u.a. folgende Gewinne:

- 1 Fahrt mit einem Heißluftballon (Ernst Küchler)
- 1 Farbfernseher
- 2 Warengutscheine der Firma Smidt a 100 € (Smidt-Wohncenter)
- 1 Sparbuch a 100 € (Volksbank Rhein-Wupper eG)
- 1 Sparbuch a 50 € (Volksbank Rhein-Wupper eG)
- 2 Gutscheine für jeweils eine Tagesfahrt (OGV)
- 3 Stadtrundfahrten (Leverkusen - ein starkes Stück Rheinland e.V.)
- 8 Sauna Gutscheine (Calevornia)
- 2 Tombolapakete (Gartencenter Selbach KG)

Unsere nächste Ausstellung

Die Ausstellung ist ab dem 13. September 2014 bis zum 15. März 2015 in der Villa Römer zu sehen.

 

 

T E R M I N H I N W E I S E

"Leverkusener Kamingespräche" - Opladens Historische Bürgerrunde - 06. August 2014

Wir laden im Rahmen unserer Reihe "Leverkusener Kamingespräche" ein zu einer Bürgerrunde 

Vor 75 Jahren: Ausbruch des 2. Weltkrieges - Erinnerungen aus Leverkusen“

Moderation: Jan Sting, OGV

am Mittwoch, 06. August 2014 um 18:30 Uhrim Kaminzimmer der Villa Römer -Haus der Stadtgeschichte-

Das Kamingespräch startet mit einem Impulsvortrag von Jan Sting zum Thema "Leverkusen und Umgebung vor 75 Jahren", in dem Bunkerbauten und Luftschutzräume, Rationierung von Kleidung und Lebensmitteln, Zigaretten, Fleisch und Wurstwaren thematisiert werden. Er geht weiterhin der Frage nach: "Wie schaute das Leben in Leverkusen aus, wie weit hatten die Nazis sich in den Alltag der Leverkusener Bevölkerung, in Kirche und Gesellschaft eingeschaltet?" Im Anschluss werden Inge Berghöfer und Ingeborg Bohling sowie weitere Bürgerinnen und Bürger als Zeitzeugen über ihre persönlichen Erfahrungen und Erinnerungen an den Kriegsbeginn berichten.

Eintritt: 4,00 € (OGV-Mitglieder mit Ausweis frei)

"Leverkusener Kamingespräche" - Opladens Historische Bürgerrunde - 03. September 2014

Wir laden im Rahmen unserer Reihe "Leverkusener Kamingespräche" ein zu einer Bürgerrunde 

Vor 35 Jahren: der OGV wird gegründet

Moderation: Guido von Büren, Vorsitzender Jülicher Geschichtsverein 1923 e.V.

am Mittwoch, 03. September 2014, (Gründungstag des OGV) 
um 18:30 Uhr
im Kaminzimmer der Villa Römer -Haus der Stadtgeschichte-.

Herr von Büren wird Gründungsmitglieder, Zeitzeugen und Wegbegleiter zur Besonderheit dieser Vereinsgründung und Anekdoten befragen. 

Eintritt: 4,00 € (OGV-Mitglieder mit Ausweis frei)

Studienreise „Als die Royals aus Hannover kamen“ 27.-31. August 2014

Hiermit laden wir Sie herzlich zu unserer dritten Studienreise im Jahr 2014 ein.

Im Oktober 1714 bestieg der Kurfürst von Hannover als König George I. in London den britischen Thron. Von da an war der Welfenfürst Herrscher über beide Reiche – wie die vier Könige nach ihm. Anlässlich des 200. Jubiläums dieser Personalunion erinnert das Land Niedersachsen im Jahr 2014 mit der großen kulturhistorischen Ausstellung „Hannovers Herrscher auf Englands Thron 1714–1837“ an die 123 Jahre dauernde Epoche, als die Royals aus Hannover kamen.

Die Studienreise führt zu allen fünf Ausstellungsorten der Landesausstellung und steuert zudem weitere bedeutende Orte der Geschichte der Welfen an.

Kosten: € 615,– (für Nicht-Mitglieder), € 590,– (für Mitglieder),
EZ-Zuschlag € 100,–

WICHTIG für Kurzentschlossene: Anmeldungen können immer noch hier erfolgen.

Tagesfahrt "Bergische Hauptstädte: Wipperfürth und Lennep" 20. September 2014

Hinweisen möchten wir auf unsere nächste Tagesfahrt.

Ziel dieser Tagesfahrt mit ausgedehnten Stadtführungen sind zwei der ältesten Städte des Bergischen Landes: Wipperfürth (1222) und Lennep (erhielt zwischen 1259 und 1276 die Stadtrechte). Neben Ratingen (1276) und Düsseldorf (1288) galten beide Städte zudem als eine der vier Hauptstädte des Herzogtums Berg. Wipperfürth war seit dem 14. Jahrhundert Mitglied der Hanse. Lennep, an der frühmittelalterlichen Fernhandelsstraße nach Magdeburg gelegen, entwickelte sich schnell zu einer bedeutenden Handelsstadt. Im 13. Jahrhundert wurde Lennep ebenfalls Mitglied der Hanse. Im Laufe des 14. Jahrhunderts erstarkte die Lenneper Tuchindustrie, deren Produkte weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt waren.

Kosten: € 55,– (für Nicht-Mitglieder), 50,– € (für Mitglieder), inkl. Mittagessen

Anmeldungen können hier erfolgen.

Studienreise "Auf den Spuren des „Großen Krieges“ in Flandern und Nordfrankreich" 2.-6. Oktober 2014

Hiermit laden wir Sie zu unserer vierten Studienreise im Jahr 2014 ein.

2014 liegt der Ausbruch des Ersten Weltkriegs 100 Jahre zurück. Aus diesem Anlass werden auf der Studienreise die Schlachtfelder und Erinnerungsorte dieses „Großen Krieges“ angesteuert, der als „Urkatastrophe“ des 20. Jahrhunderts anzusehen ist. Daneben stehen aber auch die reiche Kulturlandschaft Flanderns und vielfältige Begegnungen mit den Menschen der Region auf dem Programm, das der französische Partnerverein des OGV, die Sociéte Historique de Villeneuve d’Ascq et du Mélantois, zusammengestellt hat.

Kosten: € 600,– (für Nicht-Mitglieder), € 575,– (für Mitglieder),
EZ-Zuschlag € 140,–

Anmeldungen können hier erfolgen.

Tagesfahrt "Lindlar und Engelskirchen" - 11. Oktober 2014 (verschoben!)

Hiermit laden wir Sie zu unserer verschobenen Tagesfahrt ein.

Zwei Museen des Landschaftsverbandes Rheinland, die in besonderer Weise die doppelte Rolle des Bergischen Landes als Agrar- und Industrieregion beschreiben sind Ziel dieser Fahrt: das Bergische Freilichtmuseum in Lindlar und das LVR-Industriemuseum Engelskirchen.
Im Bergischen Freilichtmuseum für Ökologie und bäuerlich-handwerkliche Kultur kann man hautnah miterleben, wie die Menschen auf dem Land in der Vergangenheit lebten. Auch am Schauplatz Engelskirchen des LVR-Industriemuseums geht es „spannend“ zu. In der ehemaligen Baumwollspinnerei Ermen & Engels entstand um 1900 eines der ersten Elektrizitätswerke der Region.

Kosten: € 55,– (für Nicht-Mitglieder), 50,– € (für Mitglieder), inkl. Mittagessen

Anmeldungen können hier erfolgen.

Abschlussfahrt "Doberlug und Dresden – „wo Preußen Sachsen küsst“" 31. Oktober-2. November 2014

Hiermit laden wir Sie herzlich zu unserer Jahresabschlussfahrt im Jahr 2014 ein.

Die Jahresabschlussfahrt führt nach Doberlug, Dresden und Gotha. Im Schloss Doberlug wird die Landesausstellung Brandenburgs „Wo Preußen Sachsen küsst“, aus Anlass des 200. Jubiläums des Wiener Kongresses und in Dresden die Sonderausstellung aus Anlass der 100. Wiederkehr des Ausbruchs des Ersten Weltkrieges besucht. Besichtigungen in Dresden und von Schloss Friedenstein in Gotha runden das Programm ab.

Kosten: € 380,– (für Nicht-Mitglieder), € 365,– (für Mitglieder),
EZ-Zuschlag € 70,–

Anmeldungen können hier erfolgen.

 

 

C H R O N I K

35 Jahre OGV - 1979 bis 2014


Im Jahr 2014 wollen wir aus Anlass unseres 35jährigen Bestehens in unserem Newsletter pro Monat jeweils drei Jahre "Vereinsgeschichte" mit jeweils einem Foto vorstellen.

Weitere Bilder finden Sie in unserer Galerie 35 Jahre OGV: 1979-2014, welche auch monatlich um drei Jahre erweitert wird.

Viel Spaß im Rückblick auf 35 spannende Jahre.

2000

Der OGV zeigt in Kooperation mit dem Geschichtsverein von Villeneuve d'Ascq eine Ausstellung über die französische Stadt.
Die Ausgabe 75 des OGV-Kurier.

2001

"Mittelalter"-Ausstellung des OGV in der Villa Römer.
Erstes Programm-"heft" mit ausführlichen Informationen zum Jahresprogramm 2001.

2002

Der OGV erhält ein neues "Erscheinungsbild" und zieht von der Landrat-Lucas-Schule in die Villa Römer.
Die Ausstellung "Überleben - Weiterleben" wurde insbesondere durch Zeitzeugenberichte bereichert.
Sie erhalten diese E-Mail als Abonnent unseres Newsletters. Wenn Sie den OGV-Newsletter mit der nächsten Ausgabe nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie bitte hier: Newsletter abbestellen

Herausgeber:
Opladener Geschichtsverein von 1979 e.V. Leverkusen
Villa Römer – Haus der Stadtgeschichte, Haus-Vorster Str. 6, 51379 Leverkusen (Opladen)
www.ogv-leverkusen.de

Bitte beachten Sie, dass unser Newsletter automatisiert von einer Adresse versendet wird, die keine Antwortmails verarbeiten kann. Sollten Sie Fragen oder Anregungen per E-Mail äußern wollen, wenden Sie sich bitte an geschaeftsstelle@ogv-leverkusen.de.