Probleme bei der Darstellung? Dann klicken Sie hier für die Webansicht.
OGV-Logo - Anzeige von Bildern ist im E-Mailprogramm ausgeschaltet!
Opladener Geschichtsverein von 1979 e.V. Leverkusen
Aktuell
Ausgabe 9 / 2014

Editorial des 1. Vorsitzenden Michael Gutbier

Liebe Mitglieder und Freunde des Opladener Geschichtsvereins,

am 3. September 1979 -vor 35 Jahren- wurde der OGV als "Opladener Geschichtsclub 79" im Leverkusener Stadtarchiv durch Schüler des Opladener Landrat-Lucas-Gymnasiums und der Theodor-Heuss-Realschule gegründet. Unter dem Motto "Upladhin memoria teneatur" begann der Verein damit die Geschichte der ehemaligen Kreisstadt zu erkunden. In den letzten 35 Jahren hat sich der Fokus auf die gesamte Stadt und die allgemeine Geschichte, aber auch auf die Leverkusener Partnerstädte erweitert und der damalige "OGC-79" hat sich zu Ihrem unserem OGV weiterentwickelt.

Diese "eigene" Geschichte wollen wir in diesem Monat betrachten und würdigen: mit einer "Historischen Bürgerrunde" im Rahmen der Leverkusener Kamingespräche am "Geburtstag" des OGV, den 3. September 2014 und einer Festveranstaltung am 13. September 2014. Blicken sie mit uns zurück und feiern Sie mit uns "35 Jahre OGV"!

Der Monat September 2014 bietet darüber hinaus eine Reihe von besonderen Aktivitäten: insbesondere das Wochenende 13. und 14. September 2014, welches den Höhepunkt unserer inhaltlichen Arbeit in diesem Jahr darstellt, mit der Ausstellungseröffnung „1914 – Mobilisierung in europäischen Heimaten“ und dem 11. Geschichtsfest unter dem Motto "Farbe". Wir freuen uns schon jetzt auf Ihre Teilnahme.

Hinweisen möchte ich Sie natürlich auch auf das Begleitprogramm zu unserer europäischen Kooperationsausstellung "1914 - Mobilisierung in europäischen Heimaten". Zur Eröffnung der Ausstellung erwarten wir Gäste aus den Städten Bracknell, Jülich, Ljubljana, Racibórz, Schwedt und Villeneuve d'Ascq.

Besonders hinweisen möchte ich an dieser Stelle nochmal auf den vom OGV ausgelobten Fotowettbewerb. Es sind bereits zahlreiche Einsendungen erfolgt, die Sie unter www.geschichtsfest.de/aktuell/fotowettbewerb/galerie/ ansehen können. Lassen Sie sich inspirieren und halten Sie Motive zum Thema „Leverkusen in Farbe“ fotografisch fest. Alle Informationen rund um die Teilnahme finden Sie unter www.geschichtsfest.de/aktuell/fotowettbewerb.

Beachten Sie auch unsere interessanten Fahrtangebote, welche wir für September und Oktober diesen Jahres geplant haben. Wir hoffen, dass diese Ihr Interesse finden. Die Tagesfahrt in die Bergischen Hauptstädte am 20. September 2014 haben wir verschoben und bieten statt dessen am selben Tag eine Tagesfahrt im Rahmen unserer Ausstellung „1914 – Mobilisierung in europäischen Heimaten“ zu Ausstellungen in Essen und Duisburg an.

Ich möchte hier die Gelegenheit auch dazu nutzen, drei Bitten auszusprechen:
1. Wenn Sie Lust und Zeit haben uns an dem „Festwochenende“ aktiv zu unterstützen, melden Sie sich bitte in der OGV-Geschäftsstelle (02171-47843). Wir freuen uns über jede helfende Hand.
2. Wenn Sie unsere Cafeteria am 11. Geschichtsfest mit einem Kuchen unterstützen können, bitten wir ebenfalls um Ihren Anruf.
Und 3. Mit einer finanziellen Zuwendung im Rahmen einer steuerabzugsfähigen Spende sichern Sie unsere Arbeit. In jedem Fall schon jetzt vielen Dank für jede Form der Unterstützung.

Ich würde mich sehr freuen Ihr Interesse geweckt zu haben und Sie bei einer unserer Veranstaltungen begrüßen zu dürfen.

Gleichzeitig danke ich allen, die in den letzten 35 Jahren dafür gesorgt haben, dass der OGV, wie Prof. Wittmütz von der Bergischen Universität feststellte, eine "Lebensform" sei und ein vielfältiges Angebot entfalten konnte.

In diesem Sinne weiter in den "nächsten 35 Jahren"!

Ihr

Michael Gutbier

 

 

A K T U E L L E S

Ausstellung „1914 – Mobilisierung in europäischen Heimaten“

Vom 13. September 2014 bis 15. März 2015 wird eine Ausstellung des Opladener Geschichtsvereins von 1979 e.V. Leverkusen und Partnern in Bracknell, Jülich, Ljubljana, Racibórz, Schwedt und Villeneuve d’Ascq in der Villa Römer -Haus der Stadtgeschichte- in Leverkusen-Opladen präsentiert.

Die erste Ausstellung des europäischen Kooperationsprojektes „Der Erste Weltkrieg – Euphorie und Neuanfang – Entwicklungen und Wahrnehmungen in europäischen Städten 1914 und 1918“ mit dem Titel „1914 – Mobilisierung in europäischen Heimaten“ beschäftigt sich mit der Darstellung der Ereignisse zu Kriegsbeginn. Neben der allgemeinen Schilderung der sich zu einem Weltkrieg entwickelnden Julikrise liegt das besondere Augenmerk auf den Ereignissen in den Städten und der Berichterstattung.

Basierend auf der Leitfrage der Ausstellung „Von der Euphorie zur Ernüchterung?“ gibt die Ausstellung zunächst einen Überblick über die europäischen Ereignisse des Jahres 1914 sowie eine Beschreibung der dargestellten Städte Bracknell, Jülich, Ljubljana, Leverkusen, Racibórz, Schwedt und Villeneuve d’Ascq im Jahr 1914. Schwerpunkt der Ausstellung ist die städtevergleichende Betrachtung der Themen Rolle der Frau, Wirtschaft/Verkehr, Militär, Kirche, Öffentliche Meinung (Fremd-/Feindbilder), Jugend & Bildung, Staat/Verwaltung/Parteien, Alltag und Kriegsbild. Ein Ausblick auf 1918 spannt den Bogen zur Folgeausstellung im Jahr 2018.

Vom 22.12.2014 bis 2.1.2015 ist die Ausstellung geschlossen!

Ein Begleitprogramm für 2014 mit einem besonderen Fahrtangebot ergänzen die Ausstellung. Ein Begleitprogramm für 2015 wird zeitgerecht eingestellt. Führungen sind nach Vereinbarung möglich.

Weitere Informationen unter www.euphorie-und-neuanfang.de.

Die Eröffnung findet am Samstag, 13. September 2014 um 11 Uhr mit Gästen aus den am Projekt beteiligten Städten statt. Hierzu sind Sie herzlich eingeladen.

11. Geschichtsfest - 2014: "Farbe"

Am 14. September 2014 findet zum 11. Mal das Geschichtsfest in und um die Villa Römer statt.

Die Schirmherrschaft des Geschichtsfestes wird durch den Leverkusener Oberbürgermeister, Reinhard Buchhorn, übernommen.

Das Motto des diesjährigen Tag des offenen Denkmals lautet: "Farbe".

Neben Stadtrundfahrten finden wiederum Vorträge, Führungen durch die aktuellen Ausstellungen, ein Tag der "offenen Villa", Konzerte und Gastronomie im Zeitraum von 9 bis 21 Uhr statt.

Angelehnt an das Motto des Jahres 2014 führt der OGV erstmals einen Online-Fotowettbewerb "Leverkusen in Farbe" durch.

Das Programm des 11. Geschichtsfestes gestaltet sich wie folgt:

09:00 Uhr Eingangsbereich Villa Römer
Offizielle Eröffnung des 11. Geschichtsfestes
inkl. Vorstellung des Online-Fotowettbewerbs "Leverkusen in Farbe"
mit Gästen aus Leverkusener Partnerstädten und musikalischer Umrahmung

10:30 Uhr Bushaltestelle Villa Römer (vor ehem. Landratsamt)
Stadtrundfahrten zu Denkmälern
Tour 1: "Farbe in Opladen und Bergisch Neukirchen"
Leitung: Gregor Schier, Untere Denkmalbehörde der Stadt Leverkusen
Tour 2: "Farbe in Schlebusch, Manfort und Wiesdorf"
Leitung: Jochen Simon, Untere Denkmalbehörde der Stadt Leverkusen
(Anmeldung erforderlich!)

11:00 Uhr Kaminzimmer Villa Römer
Führung durch die Ausstellung "1914 - Mobilisierung in europäischen Heimaten"
Führung: Michael D. Gutbier M.A., OGV

14:00 Uhr Seminarraum Souterrain Villa Römer
Vortrag "Farbe"
Referenten: Gregor Schier / Jochen Simon, Untere Denkmalbehörde der Stadt Leverkusen

15:30 Uhr Bushaltestelle Villa Römer (vor ehem. Landratsamt)
Stadtrundfahrten zu Denkmälern
Tour 1: "Farbe in Opladen und Bergisch Neukirchen"
Leitung: Gregor Schier, Untere Denkmalbehörde der Stadt Leverkusen
Tour 2: "Farbe in Schlebusch, Manfort und Wiesdorf"
Leitung: Jochen Simon, Untere Denkmalbehörde der Stadt Leverkusen
(Anmeldung erforderlich!)

16:00 Uhr Kaminzimmer Villa Römer
Führung durch die Ausstellung "1914 - Mobilisierung in europäischen Heimaten"
Führung: Michael D. Gutbier M.A., OGV

19:00 Uhr vor der Villa Römer
Konzert "Papa Joe's Jazzmen"

21:00 Uhr
Ende des 11. Geschichtsfestes

 

 

T E R M I N H I N W E I S E

"Leverkusener Kamingespräche" - Opladens Historische Bürgerrunde - 03. September 2014

Wir laden im Rahmen unserer Reihe "Leverkusener Kamingespräche" ein zu einer Bürgerrunde 

Vor 35 Jahren: der OGV wird gegründet

Moderation: Guido von Büren, Vorsitzender Jülicher Geschichtsverein 1923 e.V.

am Mittwoch, 03. September 2014, (Gründungstag des OGV) 
um 18:30 Uhr
im Kaminzimmer der Villa Römer -Haus der Stadtgeschichte-.

Herr von Büren wird Gründungsmitglieder, Zeitzeugen und Wegbegleiter zur Besonderheit dieser Vereinsgründung und Anekdoten befragen. 

Eintritt: 4,00 € (OGV-Mitglieder mit Ausweis frei)

"Leverkusener Kamingespräche" - Vortrag „Das Rheinland, Deutschland und Europa vor dem Ersten Weltkrieg“ - 08. Oktober 2014

Wir laden im Rahmen unserer Reihe "Leverkusener Kamingespräche" im Rahmen des Begleitprogramms der Ausstellung "1914 - Mobilisierung in europäischen Heimaten" ein zu einem Vortrag

„Das Rheinland, Deutschland und Europa vor dem Ersten Weltkrieg“

Referent: Michael Gutbier, OGV

am Mittwoch, 08. Oktober 2014
um 18:30 Uhr
im Kaminzimmer der Villa Römer -Haus der Stadtgeschichte-

Das Rheinland, Deutschland und Europa am Vorabend des "Großen Krieges" - politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Faktoren sind Gegenstand dieses Vortrages, welcher den Versuch einer Bestandsaufnahme wagt.

Eintritt: 4,00 € (OGV-Mitglieder mit Ausweis frei)

"Leverkusener Kamingespräche" - Gesprächsabend „Vielfalt und Gleichberechtigung. Gelebte Toleranz im Sport.“ - 15. Oktober 2014

Wir laden im Rahmen unserer Reihe "Leverkusener Kamingespräche" ein zum Gesprächsabend im Rahmen der Vortragsreihe "Toleranz"

„Vielfalt und Gleichberechtigung. Gelebte Toleranz im Sport.

Ein Erfahrungsaustausch mit Sportlern, Trainern, Fans und Journalisten:
Rüdiger Vollborn, Fanbeauftragter bei Bayer 04
Heinrich Popov, Olympiasieger
dem Vorsitzenden des schwul-lesbischen Sportvereins Leverkusen
Gesprächsleitung: Marco Wiefel, Leverkusen

am Mittwoch 15. Oktober 2014
um 18:30 Uhr
im Kaminzimmer der Villa Römer -Haus der Stadtgeschichte-

Im letzten Gespräch unserer Reihe „Gelebte Toleranz“ gehen wir der Frage nach, wie tolerant es im Sport zugeht in Leverkusen.
Sportler, Fans, Funktionäre und Journalisten berichten und diskutieren.

Eintritt: 4,00 € (OGV-Mitglieder mit Ausweis frei)

Tagesfahrt nach Essen und Duisburg "1914 - Mitten in Europa" - 20. September 2014

Hinweisen möchten wir auf unsere nächste Tagesfahrt. In Anlehung an unsere Ausstellung "1914 - Mobilisierung in europäischen Heimaten" haben wir uns entschlossen, die Tagesfahrt "Bergische Hauptstädte: Wipperfürth und Lennep" zu verschieben und statt dessen ein thematisches Fahrtangebot zu machen.

Die Tagesfahrt führt zu zwei bedeutenden Ausstellungen, die ebenfalls die Zeit des Ersten Weltkriegs thematisieren. In den spektakulären Räumen der ehemaligen Kokerei Zollverein in Essen präsentieren das LVR-Industriemuseum und das Ruhrmuseum die Ausstellung „1914 – Mitten in Europa“. 2.500 Objekte auf 2.500 qm Ausstellungsfläche ermöglichen tiefe Einblicke in die gesellschaftlichen Umwälzungen und

Modernisierungsschübe jener Zeit an Rhein und Ruhr. Einen ganz anderen Zugang zum Thema ermöglicht die Ausstellung „Zeichen gegen den Krieg. Antikriegsplastik von Lehmbruck bis heute“ im Lehmbruck Museum Duisburg. Mit Skulpturen, Wandarbeiten, Installationen, Filmen und Videoarbeiten internationaler Künstlerinnen und Künstler zeigt die Ausstellung künstlerische Kommentare und Auseinandersetzungen mit dem Thema „Krieg“.

Weitere Informationen im Flyer.

Kosten: € 55,– (für Nicht-Mitglieder), 50,– € (für Mitglieder), inkl. Mittagessen

Anmeldungen können hier erfolgen.

Studienreise "Auf den Spuren des „Großen Krieges“ in Flandern und Nordfrankreich" - 2.-6. Oktober 2014

Hiermit laden wir Sie zu unserer vierten Studienreise im Jahr 2014 ein.

2014 liegt der Ausbruch des Ersten Weltkriegs 100 Jahre zurück. Aus diesem Anlass werden auf der Studienreise die Schlachtfelder und Erinnerungsorte dieses „Großen Krieges“ angesteuert, der als „Urkatastrophe“ des 20. Jahrhunderts anzusehen ist. Daneben stehen aber auch die reiche Kulturlandschaft Flanderns und vielfältige Begegnungen mit den Menschen der Region auf dem Programm, das der französische Partnerverein des OGV, die Société Historique de Villeneuve d’Ascq et du Mélantois, zusammengestellt hat.

Kosten: € 600,– (für Nicht-Mitglieder), € 575,– (für Mitglieder),
EZ-Zuschlag € 140,–

Anmeldungen können hier erfolgen.

Tagesfahrt "Lindlar und Engelskirchen" - 11. Oktober 2014

Hiermit laden wir Sie zu unserer verschobenen Tagesfahrt ein.

Zwei Museen des Landschaftsverbandes Rheinland, die in besonderer Weise die doppelte Rolle des Bergischen Landes als Agrar- und Industrieregion beschreiben sind Ziel dieser Fahrt: das Bergische Freilichtmuseum in Lindlar und das LVR-Industriemuseum Engelskirchen.
Im Bergischen Freilichtmuseum für Ökologie und bäuerlich-handwerkliche Kultur kann man hautnah miterleben, wie die Menschen auf dem Land in der Vergangenheit lebten. Auch am Schauplatz Engelskirchen des LVR-Industriemuseums geht es „spannend“ zu. In der ehemaligen Baumwollspinnerei Ermen & Engels entstand um 1900 eines der ersten Elektrizitätswerke der Region.

Weitere Informationen im Flyer.

Kosten: € 55,– (für Nicht-Mitglieder), 50,– € (für Mitglieder), inkl. Mittagessen

Anmeldungen können hier erfolgen.

Halbtagesfahrt "Grevenbroich" - 25. Oktober 2014

Anfang März 2012 eröffnete in der Villa Erckens in Grevenbroich das neue „Museum der Niederrheinischen Seele“. Identität als Schatzkammer: Die neue Dauerausstellung in der Villa Erckens eröffnet innovative und amüsante Zugänge zu regionalen Perspektiven. In farbenfrohen Themenräumen und interaktiven Angeboten lotet sie Mentalitäten und Lebenswelten aus, geht Menschen und Dingen auf den Grund, zeigt ihr Verhältnis zu Sprache, Landschaft, Energie, Essen und Trinken, Religionen, Festen und Arbeit. Das Land der Niederrheiner mit der Seele suchen – ein neues museales Highlight in der Region lädt hierzu ein. Den Nachmittag lassen wir in dem malerischen Ort Zons am Rhein mit Kaffee und Kuchen ausklingen.

Kosten: € 30,– (für Nicht-Mitglieder), 25,– € (für Mitglieder), inkl. Kaffee und Kuchen

Anmeldungen können hier erfolgen.

Abschlussfahrt "Doberlug und Dresden – „Wo Preußen Sachsen küsst“" - 31. Oktober-2. November 2014

Hiermit laden wir Sie herzlich zu unserer Jahresabschlussfahrt im Jahr 2014 ein.

Die Jahresabschlussfahrt führt nach Doberlug, Dresden und Gotha. Im Schloss Doberlug wird die Landesausstellung Brandenburgs „Wo Preußen Sachsen küsst“, aus Anlass des 200. Jubiläums des Wiener Kongresses und in Dresden die Sonderausstellung aus Anlass der 100. Wiederkehr des Ausbruchs des Ersten Weltkrieges besucht. Besichtigungen in Dresden und von Schloss Friedenstein in Gotha runden das Programm ab.

Weitere Informationen im Flyer.

Kosten: € 380,– (für Nicht-Mitglieder), € 365,– (für Mitglieder),
EZ-Zuschlag € 70,–

Anmeldungen können hier erfolgen.

 

 

C H R O N I K

35 Jahre OGV - 1979 bis 2014


Im Jahr 2014 wollen wir aus Anlass unseres 35jährigen Bestehens in unserem Newsletter pro Monat jeweils drei Jahre "Vereinsgeschichte" mit jeweils einem Foto vorstellen.

Weitere Bilder finden Sie in unserer Galerie 35 Jahre OGV: 1979-2014, welche auch monatlich um drei Jahre erweitert wird.

Viel Spaß im Rückblick auf 35 spannende Jahre.

2003

2003: Ausstellung "160 Jahre Eisenbahn in Leverkusen" - mit über 3.000 Besuchern eine der erfolgreichsten Ausstellugen des OGV.
2003: Partnerschaftsvertrag mit der Société Historique de Villeneuve d‘ Ascq et du Mélantois (SHVAM) in Frankreich.

2004

2004: Historische Bahnfahrt mit dem OGV.
2004: Festveranstaltung "25 Jahre OGV" und 1. Geschichtsfest.
2004: Ausstellung "Sport in Leverkusen".

2005

2005: Ausstellung "Angekommen in Leverkusen - Migration in unsere Stadt".
2005: Einweihung des DENKmals "Prellbock" zur Leverkusener Eisenbahngeschichte.
Sie erhalten diese E-Mail als Abonnent unseres Newsletters. Wenn Sie den OGV-Newsletter mit der nächsten Ausgabe nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie bitte hier: Newsletter abbestellen

Herausgeber:
Opladener Geschichtsverein von 1979 e.V. Leverkusen
Villa Römer – Haus der Stadtgeschichte, Haus-Vorster Str. 6, 51379 Leverkusen (Opladen)
www.ogv-leverkusen.de

Bitte beachten Sie, dass unser Newsletter automatisiert von einer Adresse versendet wird, die keine Antwortmails verarbeiten kann. Sollten Sie Fragen oder Anregungen per E-Mail äußern wollen, wenden Sie sich bitte an geschaeftsstelle@ogv-leverkusen.de.