Geplante Ausstellungen

"Sein & Schein in Geschichte, Architektur und Denkmalpflege in Leverkusen und europäischen Städten" - Januar bis August 2022

Ausstellung im Verwaltungsgebäude Goetheplatz

Denkmalausstellung zum Motto des Tags des offenen Denkmals 2021 mit sieben ausgewählten Denkmälern aus Leverkusen und je einem Denkmal aus Bracknell, Jülich, Ljubljana, Oulu, Raciborz, Schwedt/Oder und Villeneuve d’Ascq.

"Via Industrialis Köln trifft Industrieroute Leverkusen in Schlebusch" - 15. Mai bis 15. Juni 2022

Ausstellung im Freudenthaler Sensenhammer

Seit etwa 2015 gibt es in Köln die Via Industrialis mit sechs Teilrouten und einer übergreifenden Route zu den Top 12-Objekten der Kölner Industriegeschichte. Der OGV Leverkusen und der Förderverein Rheinische Industriekultur e. V. erarbeiten in Kooperation ein Konzept für eine gleichartige Industrieroute in Leverkusen. Die Ausstellung im Sensenhammer dokumentiert den Schlebuscher Anteil für das gemeinsame Projekt in Leverkusen und zieht Parallelen zur Kölner Situation.

"KulturSpur. Ein Fall für den Denkmalschutz. Die Industrieroute Leverkusen" - 10. September 2022 bis 26. Februar 2023

Ausstellung in der Villa Römer 

Die derzeit noch in der Konzeptionsphase begriffene Industrieroute Leverkusen wird bis zum Sommer 2022 soweit fertig sein, dass das gesamte Konzept der Öffentlichkeit vorgestellt werden kann. An eine Hauptroute werden sich neun Teilrouten angliedern. Das ganze Spektrum der Leverkusener Industriegeschichte soll sich in diesen Routen mit mehr als 200 dafür ausgewählten Objekten präsentieren.