Geschichte im Stadtgebiet

Dieses Veranstaltungsformat des OGV umfasst ganz unterschiedliche Veranstaltungsangebote (Vorträge, Diskussionen, Konzerte, Besichtigungen, Filmvorführungen, ...), welche nicht in der Villa Römer -Haus der Stadtgeschichte-, sondern an unterschiedlichen Orten im gesamten Leverkusener Stadtgebiet durchgeführt werden.
 

3. September 2020: Vortrag „1945 - Vor 75 Jahren: Stadt- Ratsausschuss in Opladen“

Referent: Michael D. Gutbier M.A.

Am. 8. Mai 1945 endete mit der bedingungslosen Kapitulation der deutschen Wehrmacht der Zweite Weltkrieg in Deutschland und Europa. Bereits mehr als drei Wochen zuvor waren amerikanische Truppen in die damalige Kreisstadt Opladen einmarschiert und somit war für die Opladener Bevölkerung das Kriegsgeschehen und -erleben, welches mit den Luftangriffen vom 28. Dezember 1944 und 5. März 1945 den nachhaltigsten und folgenschwersten Niederschlag gefunden hatte, beendet.
Bereits am 9. Mai 1945 berief der von der amerikanischen Besatzungsmacht eingesetzte Bürgermeister Karl Voos den sogenannten Stadt-Ratsausschuss - quasi ein erstes demokratisches Entscheidungsorgan - ein, welches die Geschicke des Gemeinwesens Opladen mit seinen Herausforderungen des Kriegsendes in die Hand nahm.
Von den Herausforderungen und dem Handeln dieses Gremiums berichtet der Vortrag.

am Donnerstag, 3. September 2020
um 20 Uhr
im Kaminzimmer der Villa Römer -Haus der Stadtgeschichte-,
Haus-Vorster Str. 6, 51379 Leverkusen-Opladen

Der Vortrag findet im Anschluss an die Jahreshauptversammlung 2020 des OGV statt.

12. September 2020: Opladens Historischer Stadtrundgang „Die Opladener Rathäuser“

Referenten: Toni Blankerts / Michael D. Gutbier M.A.

Im Zeitraum von 1800 bis 1975 haben in Opladen nachweislich sechs Gebäude im Stadtgebiet die Funktion eines Rathauses ausgefüllt. Hierbei handelte es sich um Wohn-und Geschäftshäuser, eine Schule und ein Verwaltungsgebäude. Von diesen sechs Gebäuden existieren heute nur noch zwei.
Im Rahmen eines historischen Stadtrundganges werden alle sechs Standorte besucht: die Villa Römer (1933-38), die Standorte des Rat-Deycks-Hauses (1811-15) und des Nau’schen Hauses beide an der Düsseldorfer Straße, die Standorte des Gebäudes in der Bahnhofstraße (1889-1933) und des ehemaligen Aloysianums (1938-74) und das neue Rathaus / Verwaltungsgebäude am Goetheplatz (1974).
Geschichte und Geschichten sowie historische Ansichten werden kurzweilig präsentiert.

am Samstag, 12. September 2020
um 15 Uhr
Treffpunkt: Villa Römer -Haus der Stadtgeschichte- Leverkusen; Haus-Vorster Straße 6 in 51379 Leverkusen-Opladen
(in der Reihe „Geschichte im Stadtgebiet“)

Opladens Historischer Stadtrundgang findet im Zusammenhang mit dem 17. Geschichtsfest am 12. & 13. September 2020 statt.